Über uns

Kontakt:

Atlas von der Wehl GmbH
Burghard-von-der-Wehl-Straße 2-4
27389 Lauenbrück

0 42 67 - 890
0 42 67 - 89 910
E-Mail senden

Ansprechpartner

Atlas Hamburg GmbH
Fangdieckstr. 76
22547 Hamburg

040 - 84 05 42-0
040 - 84 05 42-620
E-Mail senden

Ansprechpartner

Atlas Hamburg GmbH
Zweigstelle

Werner-Siemens-Straße. 89
22113 Hamburg

040 - 73 32 04 - 0
040 - 73 32 04 - 630
E-Mail senden

Ansprechpartner

B-L-S Bau- und Land­maschinenservice GmbH
Wasserwerksweg 10-14
24222 Schwentinental

0431 - 71 75 3-0
0431 - 71 75 333
E-Mail senden

Ansprechpartner

Westphal Bau­maschinen­handel GmbH
Werner-Siemens-Straße 89
22113 Hamburg

040 - 733204-444
040 - 733204-640
E-Mail senden

Ansprechpartner

55 Jahre Durchhaltevermögen – von der Wehl Unternehmensgruppe

„Starten ist einfach. Man muss durchhalten.“

So lautet ein Zitat unseres Gründers Burghard von der Wehl – und es gewinnt für uns seit fünf Jahrzehnten an Gewicht. Was mit dem Verkauf eines einfachen Bauernladers am Standort Lauenbrück in Niedersachsen begann, ist durch Leidenschaft für gute Baumaschinen, für Fairness und für die persönliche Note im Kundenkontakt zu etwas Großem gewachsen.

Bis heute nimmt sich unser Familienunternehmen in dritter Generation seine Worte zu Herzen. Aus drei plus eins sind mehr als 200 Mitarbeiter geworden, aus einem Standort vier in ganz Norddeutschland, aus einer ambitionierten Selbstständigkeit ein umfassendes Miet- und Verkaufsangebot an Baumaschinen – inklusive eigenem Fahrzeugbau, breit gefächertem Bestand an Neu-und Gebrauchtmaschinen und Werkzeugen.

Aus Burghard von der Wehls kleinem Motto wurde unser großes Firmenziel und eine klare Erinnerung an unseren Fokus auf Kundenfreundlichkeit: Wir helfen unseren Kunden – sprich: wir helfen Ihnen – täglich dabei, Ihrerseits mit den richtigen Maschinen nach Ihrem Projektstart „durchzuhalten“ – mit Fuhrpark, Fachwissen und mit persönlichem Service.

Übrigens: Unseren Fokus haben wir in unserem Leitbild für Sie veranschaulicht.

1965

1. April 1965: Gründung

Gründungsdatum: Burghard von der Wehl eröffnet ein ATLAS-Verkaufsbüro in Lauenbrück. Sein Verkaufsschlager ist ein Klassiker, der Bauernlader.
1971

1971: Umzug und Expansion

Umzug und Expansion: Der Betrieb platzt aus allen Nähten. Auf einem 10.000 Quadratmeter großen Grundstück, direkt nebenan, wird nach wohl überlegtem Baukonzept vergrößert.
1975

1975: 10 Jahre

Die erste Jubiläumsfeier: Zehn Jahre AVH Burghard von der Wehl werden im kleinen Kreis mit viel Freude zelebriert. Von der Belegschaft gibt es einen Findling mit ATLAS-Logo.
1979

1979: Start Fahrzeugbau

Burghard von der Wehls Sohn Hermann von der Wehl gründet einen eigenen Fahrzeugbau in der Stemmer Straße in Lauenbrück. Später, im Jahr 1986, vereinen sich die beiden Firmen.
1982

1. April 1982: Gründung Atlas Hamburg

Gründung ATLAS Hamburg: Reinhard von der Wehl, Sohn von Burghard von der Wehl, übernimmt das erste Büro in Harburg. Recht schnell geht es aus Platzgründen in die Fangdieckstraße im Hamburger Westen. In den Folgejahren kommt die Zweigstelle im Pinkertweg (1990), diese wird abgelöst durch einen Sitz in der Werner-Siemens-Straße in Hamburgs Osten (1998).
1984

1984: Bau Lackierhalle

Bau der eigenen Lackierhalle, inklusive Absauganlage und Farbmischmaschine. Fortan war es möglich, größere Objekte zu lackieren.
1987

1987: Gründung Westphal

Gemeinsam mit Horst Westphal gründet Reinhard von der Wehl das Unternehmen Westphal Baumaschinenhandel GmbH in Hamburgs Osten (Werner-Siemens-Straße). Es folgt ein Umzug in den Pinkertweg (1990) um anschließend in die Werner-Siemens-Straße (1998) zurückzukehren.
1989

1989: Turbulente Zeiten

Mit der Wende kam die Wende: Auch bei ATLAS von der Wehl übersteigt die Nachfrage nach den Produkten und der Verkauf von Maschinen alle bis dahin bekannten Dimensionen. Am 30.06.1990, dem Tag der Währungsumstellung zur D-Mark in Ostdeutschland, wurden die ersten ATLAS-Maschinen an den Unternehmer Ingo Warnke ausgeliefert. Eine bis heute anhaltende Geschäftsbeziehung beginnt.
1990

1990: 25 Jahre

25 Jahre ATLAS von der Wehl, ein Vierteljahrhundert Firmengeschichte. Die Jubiläumsfeier fällt dieses Mal größer aus, Presseanfragen und eine repräsentative Broschüre gehören dazu.
1992

1992: 10 Jahre Atlas Hamburg

ATLAS Hamburg feiert zehnjähriges Bestehen. Die Belegschaft genießt den Rückblick auf zehn spannende Geschäftsjahre und eine köstliche Überraschungstorte mit Firmenlogo.
1992

1992: Bau einer Wasch- und Putzhalle

Das expandierende Reparaturgeschäft machte den Neubau einer Wasch- und Putzhalle erforderlich. Zusätzlich wurden in dem Gebäude Sozialräume inkl. Schulungsraum geschaffen. Damals die größte bauliche Investition der Firmengeschichte.
1995

1995: 30 Jahre

30-jähriges Jubiläum: Parallel zu seinem 70. Geburtstag feiert Burghard von der Wehl drei Jahrzehnte Firmenbestehen, an zwei aktionsreichen Tagen, das Motto: Lust und Leistung. In diesem Zuge wird der Betrieb an Reinhard und Hermann von der Wehl übergeben.
1999

1999: ISO 9001-Zertifizierung

EN ISO 9001-Zertifizierung für die Unternehmensgruppe: Auf die rechtlichen Anforderungen der Zukunft bereitet sich das Team in Lauenbrück und in Hamburg gemeinsam bestens vor.
2002

2002: Aarsleff Grundbau

Der Beginn der Partnerschaft mit Aarsleff Grundbau (damals noch: Centrum Pfähle). Es wird der bundesweite Service für die Pfahlrammen von Aarsleff übernommen.
2002

2002: Übernahme O&K Hamburg

Fortan konnten unter dem Namen O&K Hamburg GmbH mit Sitz in Siek auch Baumaschinen der Marke O&K angeboten werden. Ab 2005 wurden die Maschinen unter der Marke "New Holland" vertrieben. 2012 dann ein erneuter Wechsel, sodass künftig die Baumaschinenmarke Doosan aus Südkorea vertreten wurde. 2013 erfolgte dann die Verschmelzung: Die O&K Hamburg GmbH wurde in die Atlas Hamburg GmbH eingegliedert.
2002

2002: Verkaufsgebiet Schleswig-Holstein

Erweiterung des Verkaufsgebietes für sämtliche Produkte aus dem Sortiment. Bisher waren Nord-Niedersachsen und Hamburg im Fokus, hinzu kommt nun Schleswig-Holstein.
2004

2004: 25 Jahre Fahrzeugbau

„Fahrzeugbau ist permanente Weiterentwicklung“, heißt es in der Presse. Anlass für den Artikel: 25 Jahre Fahrzeugbau in Lauenbrück. In der Werkhalle wird mit dem Team gefeiert.
2005

2005: 40 Jahre

Burghard von der Wehl richtet seinen Dank während einer Hausausstellung an die treuen Mitarbeiter und Kunden – anlässlich des 40-jährigen Jubiläums von ATLAS von der Wehl. Die Straße des Firmensitzes in Lauenbrück wird anlässlich des Jubiläums nach dem Firmengründer umbenannt, von Stemmer Straße in Burghard-von-der-Wehl-Straße.
2012

2012: 30 Jahre Atlas Hamburg

Der nächste Grund für eine beeindruckende Hausausstellung: Es gilt, 30 Jahre ATLAS Hamburg zu feiern. Das gelingt mit einer parallel stattfindenden Festwoche im November.
2015

2015: 50 Jahre

Lust an guter Leistung, und das seit 50 Jahren: ATLAS von der Wehl feiert fünf Jahrzehnte am Markt für Baumaschinen. Für einen Empfang kommen die engsten Wegbegleiter zusammen. Auf der Nordbau wurden Baumaschinen aus jedem Jahrzehnt der Firmengeschichte ausgestellt. (Bericht B_I Medien)
2017

2017: Übernahme B-L-S

Das Unternehmen B-L-S aus Schwentinental wird übernommen, mit den Geschäftsführern Florian von der Wehl und Volker Schulze. B-L-S war bis dahin Kunde und fester Partner.
2018

2018: Zukauf Werner-Siemens-Straße 85

Verdoppelung der Betriebsfläche in Hamburg-Ost von 7100 auf 14200 m²
2018

2018: Start Takeuchi-Händlerschaft

Mit der Nordbau-Messe 2018 begann die Partnerschaft mit dem Mini- und Kompaktbagger-Hersteller Takeuchi. Schon nach acht Monaten konnte das gesetzte Jahresziel an verkauften Baggern erreicht werden - von Beginn an eine erfolgreiche Zusammenarbeit.